Übersichtskarte

Und zum Schluss. .. Phuket

Mittwoch, 20.11.2013
Nach 12 Stunde Fähre und Bus von koh phangan sind wir irgendwo im nirgendwo an einem sogenannten"busterminal" rausgeschmissen worden! Zivilisation Fehlanzeige! Alle Bürgersteige waren schon hoch geklappt. Keine taxis kein tuk tuk und das so kurz nach 23 uhr.
Tja und nun? Erst mal so nen Kilometer in die Altstadt von phuket mit dem Reiseführer in der hand! Zum Glück waren wir nicht allein, ein Pärchen aus Nürnberg schloss sich uns an und wir suchten eine Unterkunft.
Bei der ersten klingelten wir die dame erst mal aus dem bett, aber alles voll.
Ok weiter, ein paar Häuser weiter sind wir schon fündig geworden, ein sehr nettes guesthouse, großes zimmer Toilette auf dem gang 10 € die nacht. Super ist gebucht. Bis spät in die nacht und bei einigen carlsberg ließ es sich super aushalten!

Crazy koh phangan!

Dienstag, 19.11.2013
Nachdem wir die 2 Stunden Fähren fahrt überlebt haben, und ich meine das wirklich so. ..sooo ein starker Wellengang! Mein sowieso schon gestresster Magen hatte einiges durchzuhalten. Spuktüten wurden schon nach den ersten 10 min ausgeteilt und ich hörte nicht nur einmal die Frage "is that normal? ?"
Um uns herum spuckten die Passagiere oder versuchten sich bei der schwankenden Fähre fortzubewegen.
Ich war der glücklichste Mensch wo ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte!
Zum hotel ging es dann noch in einem großen tuk tuk über eine halbe Stunde über mehr oder weniger schlechte Straßen, hört das gewackel u gerumpel eigentlich nie auf :-(
Das hotel ist zum Glück schön gelegen und ein kleiner strandabschnitt ist auch dabei, wirklich eine sehr nette Anlage. und wir haben endlich eine Hängematte vor der Tür und blick aufs meer!!
19 uhr ging der shuttelbus vom hotel in den Süd osten der insel. 45 min fahrt, echt groß diese insel!

FULL MOON PARTY
Sowas hab ich selbst in Deutschland noch nie gesehen!
Hunderte von Menschen am strand in neon Klamotten und mit neon Farben bemalt. Von jedem stand oder jeder bar war eine andere musik zu hören man brauchte nur ein paar schritte gehen!
Es gab sogenannte buckets zum trinken, kleine eimerchen die mit Alkohol und Softdrinks befüllt wurden, je nachdem was man wollte! Wasser fand man selten! Feuer Shows, feuer Seilspringen, rutschen, tanzen im wasser und die vielen Menschen. .. echt der Wahnsinn!
Hätte ich alex nicht verloren wäre es ein genialer abend geworden, naja so blieb er auch unvergesslich!
image
image

image

image




Wiedergefunden haben wir uns schon, , hat aber gedauert! !!!
Um halb 2 war für uns der abend gelaufen!

Zwischen Regen und Sonnenschein. ..

Sonntag, 17.11.2013
Zum Glück haben wir den Freitag so gut genutzt. ..im pool geplanscht, am Strand gelegen, in der sonne gebrutzelt!

Danach war die ganze nacht und den halben Samstag nasses wetter angesagt!
Aber in unserem neuen Luxus zimmer ließ es sich perfekt aushalten. ..wie wir dazu kamen ist eine längere Geschichte und wird, wenn wir wieder da sind, erzählt!
Für den restlichen Samstag haben wir uns dann einen roller gemietet, so praktisch das ding. Klar mit dem links Verkehr, das ist etwas gewöhnungsbedürftig aber alles machbar. Zu Fuß hätten wir nie soviel gesehen u da der weg von sairee Village zum hotel schon etwas weit ist kam uns der roller gerade recht.
image





image





image





image





Sonntag 12 uhr, check out! Um 15 uhr geht unsere Fähre nach koh phangan!

Ein interessanter Weg zur kleinen koh tao!

Sonntag, 17.11.2013
Nachdem wir noch einen sonnigen halben tag am strand von raylai entspannt haben, hies es dann auch schon wieder check out. Rucksack packen und ein langer trip nach koh tao beginnt!
image





Nachdem wir durch den ebbe bedingten langen Stein-sandigen-Strandabschnitt laufen mussten, waren wir froh endlich am longtail boot angekommen zu sein. (Ohne leiter da hinein zu kommen ist nicht einfach. ..!)
Die fahrt war so schön ruhig u langsam das wir die Aussicht richtig genießen konnten!
image





Weiter ging es mit dem Auto zur "Backpacker Bus Sammelstelle". Dort vergingen nochmal 2 Stunden bis es mit dem bus weiterging.
image





Diese schaukelige Busfahrt...das war nicht normal, in Deutschland wäre das ding schon aus dem Verkehr gezogen worden!
Unser halt war surathani, ab dort ging unsere night ferry nach koh tao.
Um 23 uhr legte die Fähre ab, so eine wasser übefahrt hatte ich noch nie...
image





image





image





Um 7 uhr morgens legte die Fähre am pier von koh tao an. Leider ist unser hotel etwas weg vom Trubel der city (oder vielleicht auch gut so) 15 min später waren wir an unserem Thipwimarn resort angekommen. Mitten im jungle auf einer Anhöhe gelegen. Die kleinen Bungalows sind nur durch verwinkelte steintreppen zu erreichen, überall Palmen, blumen, diverse Bäume und eine gigantische Aussicht!
Wir konnten unser zimmer sofort beziehen und Frühstück war auch schon angerichtet. Man fühlt sich als ob wir die einzigen Besucher wären!
So ruhig und doch so laut durch verschiedene Insekten, das Tierchen ist sicher nur so groß wie mein kleiner Finger und macht Lärm für fünf. ..
Bis 12 uhr brutzelten wir noch am schönen pool.
Dann ab in die kleine Stadt u an den Strand. .. sehr schön, lädt gleich nochmal zum in der sonne chillen u baden ein.
Am Nachmittag noch durch einige Läden am strand und diverse bars suchen wo man den abend verbringen kann. Mal sehen was hier in der nacht so los ist...
image





image





image

Mit dem speedboot nach koh phi phi

Mittwoch, 13.11.2013
Wenn man mal von den 75 Menschen auf dem boot absieht wars ein super Ausflug!
image





Als erstes gings nach bamboo Island
image





image





Nächster stop koh phi phi don. Hier haben wir ein kleines bisschen geschnorchelt, sehr viele Fische und das wasser war auch dementsprechend tief. Wir sind nicht am strand ausgestiegen sondern weiter draußen reingesprungen, war toll!
Anschließend sind wir zur anderen Seite gefahren, hier kommen alle Touristen an auch die großen Fähren vom Festland. Es war tierisch voll. Haben dort mittag gegessen und sind nur etwas rumgelaufen. Auf der insel gibt es sicher wunderschöne ruhige Fleckchen man muss nur suchen, vom boot aus konnte man es zumindest erahnen!
image





image





Die nächste insel die wir ansteuerten war koh phi phi leh. Auf dieser Insel findet man die maya bay, bekannt durch den Film "the beach". Die Kulisse, der strand die Landschaft war einfach nur "wow"
image





image





image





Weiter ging es zu einer lagune wo man schön schnorcheln konnte, die kleinen felsinseln sind voller Überraschungen! Es kommen Lagunen, kleine Strände, Höhlen oder einfach nur geniale felsformationen zum Vorschein! In manchen Höhlen leben sogar Menschen!
image

Sonnenuntergang am raylai beach

Mittwoch, 13.11.2013
image





image





image

Unsere Kulisse beim schwimmen

Mittwoch, 13.11.2013
image





image





image

Montag abend

Montag, 11.11.2013
image



image



image

Um das Huhn herum lässt sichs gut schnorcheln. ..

Montag, 11.11.2013
Heute lernen wir noch mehr Schöne Strände kennen!
Um 9:30 gings mit dem longtail boot zur tup Island über eine Sandbank, die nur bei ebbe zu sehen war, konnte man zur chicken Island hinüber spazieren. Der sand war zwar nicht so schön wie auf raylai aber die Landschaft u das wasser super. Schon am strand wurde man von kleinen fischen umzingelt die einen teilweise auch angestupst haben, nein ich bin nichts zum fressen! !
Das einzige was das bild entstellt waren die vielen Menschen die die Inseln besuchten.
Auf der anderen Seite der chicken Insel konnten wir das erste mal die Unterwasser Kamera ausprobieren, die Korallen waren schon sehr mitgenommen, aber Fische vieler Größen u Farben tummelten sich trotz um uns.
Bei poda Island gab es sogar nemo fischchen, die kamen dir direkt vor die linse geschwommen! Es wurden schöne Bilder auch wenn nur ein paar.
Auf jeder insel hatten wir zeit zum schwimmen und ein bisschen Sonnenbaden. Für Verpflegung war auch bestens gesorgt, viel wasser, reis mi grünem curry u Gemüse und zum Nachtisch wassermelone. Die affen haben sich sehr über unseren grünen rest der melone gefreut(obwohl sie vorher pringels direkt aus dem Rucksack geklaut haben)
Achja fast hätte ich es vergessen unser guide konnte deutsch mit leichtem schwäbisch! Er war 6 jahre in aalen. Der hat einiges zu erzählen gehabt, ein klasse typ.
Wieder zurück an unserem strand haben wir unsere frisch gewaschene Wäsche abgeholt, super dieser Service!
Den Abend verbringen wir noch in "the last bar" die letzte an der Promenade mit nem super Gitarristen, fire show u thai boxen!


image



image



image



image



image



image



image



image

Ah jetzt hat es uns gefunden :-)

Sonntag, 10.11.2013
Endlich scheint die Sonne und keine Wolke ist am Himmel :-)
Das wird heute ein Strand tag!
Hat phra nang ist der mit dem schönsten strand und zum baden vor den riesigen felsformationen ist einmalig.
Für Verpflegung ist auch gesorgt ein paar kleine longtail boote haben alles an Bord. Nudelgerichte, burger, Maiskolben, leckere fruchtshakes, bier und vieles mehr!
Teilweise fühlt man sich wie im Freibad und der Lärm den die ständig ankommenden u abfahrende boote machen ist nicht gerade so passend. Genossen haben wir es trotzdem!
Sogar sport haben wir gemacht:-) um zu einem view point von raylai zu kommen mussten wir ganz schön klettern. In Deutschland ohne Sicherung nicht überall möglich! Aber es hat total Spaß gemacht und die Aussicht wars wert, 3 Strände konnte man von dort sehen. Fotos haben wir nur mit der Digitalkamera gemacht das heißt die bilder gibt es später.
Bis zur lagune sind wir nicht geklettert alex war das nicht so ganz sicher, aber vielleicht machen wirs ja noch. Haben die unterschiedlichsten Meinungen über den schwierigkeitsgrad des kletteraktes gehört!
Runter wars eindeutig schwerer als rauf, es könnte sein das das etwas muskelkater gibt!
So dreckig wie wir und unsere Klamotten waren ist selten, morgen wird waschen gelassen!
Unseren nächsten trip für morgen haben wir auch schon - chicken Island. ..
image
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.